Zerstörung

Eine Produktion der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart
Trailer

Sie werden vor den Trümmern ihrer Arbeit stehen: Wir beobachten eine Gruppe von forschend-manipulativen Spieler*innen bei der Entwicklung von Zerstörungsmaschinen, folgen ihren ebenso amüsanten wie bösartigen Experimenten mit dem destruktiven Repertoire einer zerstörerischen Gesellschaft.

Drei (Jazz-) Musiker*innen begleiten die Laborant*innen bei dieser tragikomischen Performance. Erwarten wir einen Abend, der kein Morgen kennt – zerstörend und betörend. Das Projekt Zerstörung ist eine Einladung, die destruktive Seite der menschlichen Natur als etwas Kreatives zu begreifen.

Termine

22/23.01.16 Imaginale - Internationales Figurentheater Festival Stuttgart, Theater Rampe

14.03.16 Les Giboulées, Biennale Internationale Corps-Objets-Image Strassbourg (Frankreich), Espace K

08/9/14/16/17.04.16 Wilhelma Theater, Stuttgart

07.05.16 Fidena Festival, Bochum

20.05.17 Internationales Figurentheater Festival Erlangen

 

DAUER:

80 Minuten ohne Pause

SPRACHE:

kaum Sprache

SPIEL UND OBJEKTE :

Anne Brüssau, Marius Alsleben, Clara Palau y Herrero, Sarah Chaudon, Rafi Martin, Emilien Truche, Yannick Stasiak


MUSIK

Gesang: Franziska Schuster
Klavier: Apollonio Maiello
Kontrabass: Jan Kappes


Leitung:

Pierre Meunier, Marguerite Bordat


Projektbetreuung:

Prof. Julika Mayer, Prof. Rainer Tempel
 

Mehr Bilder